Mittwoch, 27. Januar 2021

Hautpflege im Winter

Hallo ihr Lieben,

bei kälteren Temperaturen, ist es besonders wichtig, auf eine reichhaltige Hautpflege zu achten.
Draußen strapaziert die klirrende Kälte unsere Haut und in Räumlichkeiten trägt die Heizungsluft dann noch ihren Teil dazu bei, dass unsere Haut zu kämpfen hat.
Deswegen sollten wir unsere Haut im Winter unterstützen, schließlich ist sie unser größtes Organ.
In diesem Beitrag stelle ich euch daher meine Pflegeroutine für die kälteren Tage vor.

Feuchtigkeitscremes:
Reichhaltige Feuchtigkeitscremes sind besonders im Winter mein heiliger Gral.
Ich habe Haut, welche zu Neurodermitis neigt und lege demnach großen Wert auf hochwertige Pflege.
Für mein Gesicht setze ich hier auf die La Roche-Posay Toleriane Ultra. Dieses Produkt ist reichhaltig und besonders für empfindliche Haut geeignet.
Eine Augencreme darf bei mir in den Wintermonaten nicht fehlend. Hier greife ich auf eine Augencreme von Avene zurück. Auch diese Creme spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut optimal.
Diese zwei Produkte reichen als Pflege für mein Gesicht völlig aus.
Für den Körper verwende ich die La Roche-Posay Lipikar. Hier handelt es sich um eine besonders feuchtigkeitsspendende Bodylotion. Die Creme zieht trotz der Reichhaltigkeit schnell ein und ist geruchsneutral. 
Ergänzend verwende ich für besonders gereizte Stellen den Lipikar Stick. Dieser wird wie ein Deoroller auf besonders beanspruchte Stellen aufgetragen. Der Stick lindert Juckreiz und sorgt für sofortige Linderung.
Das perfekte Quartett für geschmeidige Haut im Winter


Gesichtsreinigung:
Natürlich darf auch die Wichtigkeit von guter Gesichtsreinigung nicht unterschätzt werden.
Je nachdem wie stark ich geschminkt bin, verwende ich entweder bei einem leichten Make Up das Physiologique Ultra Mizellenwasser. Dieses ist sehr ergiebig und schonend zur Haut. Kräftigeres Make Up entferne ich am liebsten mit dem La Roche-Posay Toleriane Make Up Entferner. Dieser ist sehr reichhaltig und super gründlich.
Anschließend reinige ich die Haut immer mit einer Reinigungsmilch von La Roche-Posay. Auch das Produkt ist sehr schonend und dennoch gründlich.
Einmal die Woche kommt das Gesichtspeeling Physiologique zum Einsatz. Dieses Peeling ist sehr sanft und entfernt überschüssige Hautschüppchen. So beuge ich Ablagerungen und Pickelchen vor.
Das perfekte Quartett für eine gründliche Gesichtsreinigung

*Werbung durch Markennennung und Verlinkung.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Lara, danke fürs Zeigen der Produkte. Ich finde auch, dass die Haut im Winter andere Bedürfnisse hat als an wärmeren Tagen. Ich merke es insbesondere an meinen Händen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße jana

    AntwortenLöschen
  2. Im Winter benötigt meine Haut auch andere Produkte, zumindest am Körper. Da benötige ich definitiv reichhaltige Bodylotions :) Im Gesicht hingegen merke ich nur einen minimalen Unterschied, da ist meine Haut das ganze Jahr über auf Feuchtigkeit angewiesen...

    AntwortenLöschen
  3. Über La Roche Posay höre ich auch nur gutes, manche Produkte habe ich vereinzelt mal benutzt. Vllt. sollte ich mal eine neue Gesichtspflege von der Marke ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  4. Thanks for sharing. My wife would love this!

    AntwortenLöschen
  5. Das scheinen gute Produkte zu sein! :)
    Ich benutze im Moment die Pflegeprodukte von Stefanie Giesinger. :)
    Seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Viel Feuchtigkeit ist mir im Winter auch wichtig. :)

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen